Rheinwoche 2013

Harald Schuetten Rheinwoche 2012


Homepage für Smarthones


Die Rheinwoche 2013 ist Geschichte

und wir haben sehr viel Glück gehabt! An der Mosel und im Mittellauf des Rheins gab es sehr große Regenfälle, die die Flüße über die Ufer treten lassen.
Bilder und Ergebnisse sind jetzt da!

Es gibt neue Bilder von Bilder Christian Zaloudek.


Wieder ein tolles Meldeergebniss

Es gab noch einige Nachmeldungen, jetzt gehen 112 Segelboote in Hitdorf an den Start. Bis zum Meldeschluß haben 102 Segelboote sich für die Teilnahme an der Rheinwoche 2013 entschieden. Wir wünschen den Teilnehmern, der Organistion sowie deren Helfern schöne und segelerische wertwolle Regattatage auf dem Rhein.


Online-Anmeldung

HIER GEHTS ZUM MELDEN


– RHEIN in Segeln –

Wir wollen weder den Rhein in Flammen aufgehen lassen, noch ihn in Segeltuch verpacken. Die Rheinwoche 2013 wird vielmehr den Strom mit vielen Segelbooten im sportlichen Wettbewerb „besegeln“ - und dies in der Tradition unzähliger, spannender Wettfahrten während der letzten 91 Jahre. Die große Flussregatta ist inzwischen bekannt dafür, dass sie für viele nationale und internationale Segler von Jung bis Alt ein unvergessliches Ereignis ist.
Neben Bootsklassen wie Laser, Zugvogel, Dyas, Soling, BM, Sailhorse, …. und den Yardstick-Feldern werden auch wieder klassische Regattaboote, insbesondere Jollenkreuzer an der Rheinwoche teilnehmen. Ranglistenpunkte können im Pirat und bei den H-Booten ersegelt werden.
Die Streckenführung von Hitdorf über Düsseldorf, Krefeld, Wesel, Rees bis nach Emmerich führt weitgehend durch die flache Landschaft des Niederrheins.
Auf der interessanten und abwechslungsreichen Regattastrecke segeln wir vorbei an einem Wechselspiel von einzigartigen Industrie- und Naturlandschaften und zahlreichen städtischen Promenaden. In den einzelnen Etappenhäfen bedanke ich mich für die bewährte Gastfreundschaft und Unterstützung bei den folgenden ortsansässigen Vereinen:

• Hitdorf: Yacht Club Wuppertal - Hitdorf und Yacht Club Leverkusen - Hitdorf

• Krefeld: Krefelder Segler-Vereinigung 33

• Düsseldorf: Düsseldorfer Yachtclub und Yacht Club Niederrhein

• Wesel: Yacht-Club Wesel und Yachtabteilung - RTG Wesel 1907

• Rees: Segelclub Grafenwald

• Emmerich: Emmericher Yachtclub

Mit der Krefelder Segler-Vereinigung 33 (KSVg 33) und dem Segelclub Grafenwald. (SCG) ansässig in Rees sind 2 Vereine vom Niederrhein Ausrichter der Rheinwoche 2013. Wir bedanken uns sehr für die Bereitschaft und das Engagement beider Vereine, ein schönes und sportliches Segelfest zu organisieren. Ganz besonders gespannt sind wir auf die Abende in Krefeld und Rees, denn sowohl am Wendebecken als auch am Mahnensee kann man trefflich feiern. Der KSVg 33 möchte ich hier im Namen aller Teilnehmer, Helfer und Organisatoren herzlich zum 80-jährigen Jubiläum gratulieren.
Das Fahrgastschiff „Eureka V“ mit seiner freundlichen Crew wird uns auch in diesem Jahr begleiten. Neben der Funktion als schwimmende Tribüne, auf der Zuschauer tolle Stunden mitten im Regattatrubel erleben können, erhalten wir Segler dort Frühstück und Mittagessen und haben Schlafplätze für Jugendliche und Junggebliebene.
Ich freue mich auf die schönen gemeinsamen Stunden auf unserem Strom, auf fairen sportlichen Wettkampf um Preise und Ehre und auf ein Wiedersehen mit vielen Rheinwochenfreunden.

Jan Carl Kochen
Vorsitzender der Regattagemeinschaft Rhein e.V.


Regattagemeinschaft Rhein .e.V.

(RGM) Seit mehr als hundert Jahren wird auf dem Rhein gesegelt. Nach dem 1898 gegründeten Rheinischen Seglerverband, den es heute nicht mehr gibt, wurden im Jahre 1900 der Segelclub Rheingau in Walluf bei Wiesbaden und der Kölner Yacht Club gegründet. Beide feierten im Jahr 2000 ihr 100-Jähriges Bestehen.
Die RGM möchte allen Vereinen mit Rat und Tat zur Seite stehen, speziell um die Attraktivität der Rheinwoche, der größten Flußwettfahrt Europas zu bewahren und eine professionelle Durchführung zu gewährleisten.
Rahmenveranstaltungen an Land sollen den Zuschauern an den Uferpromenaden das Regattageschehen auf dem Rhein näherbringen.






(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken